Aktuell

the grass is greener, Leipzig;
Fotos aus der Reihe „peripheral visions“ im Rahmen des F/STOP festival; 25. Juni – 30. Juli 2016  Ausstellungsansichten

peripheral visions
Gemeinsam arbeiten wir an dem stetig wachsenden Fotoarchiv
peripheral visions. Dieses zeigt verschiedene Bilderreihen mit Objekten, Momenten und Zufälligkeiten; Situationen die meist nur aus dem Augenwinkel wahrgenommen werden, rücken wir gezielt in den Fokus des Blickfeldes.

W A L Z ²

Gemeinsam werden wir ab 2016 den Begriff der Walz neu beleben und auf eine moderne Wanderschaft gehen!

Ziel ist es europaweit Künstlerresidenzen, Künstler, Sammler und Kunstmessen aufzusuchen - vor Ort Kunstwerke aus vorgefundenem Material, aus der Bewegung zwischen den Stationen, aus den Orten selbst und aus uns entstehen zu lassen. Unsere spezielle Observation der Dinge und die Beschäftigung mit dem Besonderen im Alltäglichen zeichnet seit vielen Jahren unsere Kunst aus und soll nun auf der Walz fortgeführt und erweitert werden. Einzelne Kunstwerke werden in einem ständigen Prozess - von Residenz zu Residenz weiter entwickelt und "wachsen" sozusagen mit der Walz. Die gesamte Walz wird zum gemeinschaftlichen Kunstprozess, den wir auf einem Blog dokumentieren.

Die Route der Walz folgt den Einladungen der Künstlerresidenzen an denen wir uns eine Zeit lang aufhalten und anschließend die vor Ort entstandenen Werke zeigen.

Final sollen entstandenen Werke des Projekts gemeinsam ausgestellt und in einem Künstlerbuch veröffentlicht werden.

www.jeweiser.de/walz

W A L Z ²

In 2016 we are embarking on a project that brings back to life the ancient German tradition of the Walz – a form of itinerant scholarship, whereby craftsmen and artists travelled across Europe to study with different masters and perfect their skills. We will be setting out upon a contemporary Wanderschaft, or period of wandering.

Our aim is to take part in residence programmes and to make contact with galleries and artists in various European regions and cities, where we can observe and participate in local practices, and in turn show our photographs and works. The course of the Walz itself will be documented through photography and film, the Wanderschaft itself will thereby become an artwork.

The course of the Walz will be determined by invitations to participate in artist residence programmes. Each stay will culminate in a presentation of the works that we have created there.

The works that arise in the course of the Wanderschaft will be collated, exhibited and published in book form; the course of the Walz will also be conveyed live, in that most contemporary of mediums: via a blog!

www.jeweiser.de/walz